"Immer muss man mit Stellwerksbränden, Streiks und Tagebrüchen rechnen"


Lieferzeit: 2-5 Tage

9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Kostenfreier Versand ab 43 € Warenwert


Mögliche Versandmethoden: Standard, Versandkosten

Nur weg aus diesem Leben! Sie steigt in Castrop-Rauxel in den nächstbesten Zug, fährt planlos durchs Ruhrgebiet. Verliert sich im Gewirr aus Städten und Menschen. Denn die Geschichten, die sie in den Gesichtern der Mitreisenden zu entdecken meint, vermischen sich immer mehr mit den Schatten der eigenen Biografie …
„An guten Tagen lese ich den Kunden ihre Wünsche von den Gesichtern ab. Das Mädchen mit rundlichen Wangen und Sommersprossen; ein Donut mit Streuseln. Ich weiß es, bevor sie es ausspricht. Erst sagt es ihr Gesicht. Dann sagt es ihr Mund. Lieber würde ich bei der Arbeit den Menschen nur auf die Hände schauen. Gesichter verraten zu viel.“
Sarah Meyer-Dietrichs Roman ist ein rhizomatisches Verwirrspiel um Familie, Liebe und Identität. Anrührend, komisch, verstörend, surreal.

Sarah Meyer-Dietrich: Immer muss man mit Stellwerksbränden, Streiks und Tagebrüchen rechnen, Bottrop: Henselowsky Boschmann 2016 [Ruhrgebiet de luxe], 160 Seiten, ISBN 978-3942094658