Neu

Die katholische Mutter

14,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Kostenfreier Versand ab 43 € Warenwert


Mögliche Versandmethoden: Standard, Versandkosten

Die Verbundenheit zum Glauben und zur Heimat gibt seither denjenigen Kraft, die den Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg noch miterlebt haben. „Die Katholische Mutter“ beschreibt einen Lebensabschnitt der Sauerländerin Josefine Zeppenfeld, die 1913 in Attendorn geboren wurde. Ihre Tagebucheinträge und Briefe bezeugen den Kummer und die Bedrängnis, die sie über die letzten Kriegsmonate hinweg und die Jahre danach begleitet haben. Die Sehnsucht nach ihrem Verlobten, der im Gestapo-Gefängnis einsaß, der Schmerz um den Tod ihrer Tochter Bärbel und die Not der Nachkriegszeit: Josefine Zeppenfeld hat in ihrem langen Leben vieles erlebt. Beharrlich hat sie zu Papier gebracht, was sie in den Jahren bewegt hat und dabei nicht ausgelassen, dass ihr der katholische Glaube und ihr Heimatgefühl immer wieder die Freude am Leben aufgezeigt haben. ​Christoph Wagener kommentiert und hinterfragt die Erinnerungen seiner Mutter, ordnet sie in einen zeithistorischen Kontext ein und wertet die ohnehin besonnenen, teils humorvollen Gedanken der Josefine Zeppenfeld noch einmal auf. Die Lektüre zeigt auch: Tagebuch- und Briefeschreiben ist Balsam für die Seele und zugleich Zeugnis einer Zeit, die allzu schnell verstreicht.

Christoph Wagener: „Die katholische Mutter“, Woll Verlag, Schmallenberg 2020, 192 S. b x h 20 x 12,5 cm, gebunden, ISBN 9783948496173

 
Diese Kategorie durchsuchen: Westfälische Spezialitäten - aus Münsterland, Sauerland, Ruhrgebiet, Ostwestfalen-Lippe